Daily Archives: 2. March 2012

FDP steht hinter Konzept „Bodensee–Rheintal-Y“

Ausbau der Bahn-Infrastruktur sichert Wohlstand und Arbeitsplätze

Mit Nachdruck unterstützt die FDP des Kantons St.Gallen die von den beiden St.Galler Standesvertretern Karin Keller-Sutter und Paul Rechsteiner vorgestellte Projektskizze für den Ausbau der Bahninfrastruktur in der Ostschweiz. Das Konzept „Bahn-Y“ ist geeignet, dem Wirtschafts- und Transitraum Rheintal wie aber auch der gesamten Ostschweiz zusätzliche Impulse zu verleihen. Das Projekt leistet einen wertvollen Beitrag für die Sicherung von Wohlstand und Arbeitsplätzen in der Region.

St.Gallen, 2. März 2012 | Das vergangene Woche von den beiden St.Galler Standesvertretern Karin Keller-Sutter und Paul Rechsteiner vorgestellte Konzept sieht auf einem in St.Margrethen zusammenlaufenden Y auf den Achsen Zürich-St.Gallen / Singen-Konstanz-Rorschach und St.Margrethen-Chur Ausbauten der Bahninfrastruktur und zusätzliche Zugverbindungen vor. Die FDP des Kantons St.Gallen begrüsst die Pläne und hofft auf ein partei- und kantonsübergreifendes Bündnis, das dazu beitragen soll, dem Projekt im Rahmen der parlamentarischen Beratungen zur Bahninfrastrukturvorlage FABI / STEP in den Eidgenössischen Räten zum Durchbruch zu verhelfen.

Wohlstand und Arbeitsplätze sichern

Das Konzept „Bahn-Y“ deckt sich voll und ganz mit den Zielen der St.Galler FDP. In ihrem aktuellen Wahlprogramm fordert sie zur Sicherung von Arbeitsplätzen und Wohlstand unter anderem den Stundenknoten auf dem Bahndreieck St.Gallen-Sargans-Zürich, den Doppelspurausbau zwischen Buchs und Sargans sowie den Ausbau der Schieneninfrastruktur zwischen Zürich und St.Gallen.  Als Top 10-Standort unter den 1207 EU-Regionen in Bezug auf Hochtechnologie verzeichnet das Rheintal in den letzten Jahren einen überproportionalen Anstieg der Wirtschaftskraft und einen überdurchschnittlichen Bevölkerungszuwachs – es ist an der Zeit, dass der Bund dieser Entwicklung mit Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur im Wirtschaftsraum Rheintal Rechnung trägt. Nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg bedingt, dass vorhandene Stärken gezielt ausgebaut werden. Das Konzept „Bahn-Y“ ist neben dem vom St.Galler Stimmvolk im September 2010 deutlich angenommenen Projekt „S-Bahn 2013“ der zweite wichtige Schritt zur Modernisierung der Bahninfrastruktur in der Ostschweiz.

Ostschweiz droht Abstellgleis – letzte Chance packen

Zudem steht der Bund gegenüber dem Landesteil in der Pflicht. In der Vergangenheit wurde die Ostschweiz bei Bahngrossprojekten wiederholt mit leeren Versprechungen vertröstet, gemachte Zusagen wurden nicht umgesetzt. FABI / STEP dürfte auf Jahrzehnte hinaus die letzte Gelegenheit für die Ostschweiz sein, im Bereich des öffentlichen Verkehrs eine bedeutsame Verbesserung zu erzielen.

Das berechtigte und wichtige Anliegen der Ostschweiz braucht auch die Unterstützung des Kantonsrats St.Gallen. Die Fraktionen haben sich deshalb dahingehend abgesprochen, dass an der Aprilsession eine gemeinsame Erklärung zur Unterstützung des Konzeptes „Bodensee – Rheintal Y“ erfolgt.