Daily Archives: 18. October 2015

Ein Freudentag für den St.Galler Freisinn

Sitzgewinn im Nationalrat, Ständerätin Keller-Sutter im Amt bestätigt

Die St.Galler FDP gratuliert Karin Keller-Sutter zu ihrer glanzvollen Wiederwahl in den Ständerat. Ihre pragmatische Politik und der grosse Einsatz für die Ostschweiz werden von den Wählerinnen und Wählern über die Parteigrenzen hinaus weiterhin sehr geschätzt. Der Sitzgewinn im Nationalrat durch Marcel Dobler machte den Freudentag aus freisinniger Sicht perfekt.

St.Gallen, 18. Oktober 2015 | Das hervorragende Wahlresultat von Karin Keller-Sutter ist eines der beiden Highlights aus FDP-Sicht. Mit der 51-Jährigen verfügt der Kanton über eine Ständerätin, die sich in Bern mit aller Kraft für die St.Galler und Ostschweizer Interessen einsetzt. Karin Keller-Sutter hat sich durch ihre Arbeit weit über die Kantons- und Parteigrenzen hinweg ein hohes Mass an Anerkennung und Respekt verschafft – die glanzvolle Wiederwahl belegt dies eindrücklich. Die FDP des Kantons St.Gallen dankt Karin Keller-Sutter für ihren wertvollen Einsatz und wünscht ihr für die neue Amtszeit alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Wieder zwei St.Galler FDP-Nationalräte

Mit grosser Freude nehmen die St.Galler Freisinnigen das Ergebnis der Nationalratswahlen zur Kenntnis. Das hoch gesteckte Wahlziel – die Rückeroberung des 2007 verlorenen zweiten Nationalratsmandats – ist geschafft! Trotz starker Konkurrenz konnte die FDP ihren Wähleranteil markant steigern. Ihren Teil zum Ergebnis haben auch die Jungfreisinnigen und die Umweltfreisinnigen beigetragen, die in den vergangenen Monaten einen beherzten Wahlkampf geführt haben. Die FDP gratuliert Marcel Dobler und dem wiedergewählten Walter Müller zu ihren hervorragenden Resultaten. Die FDP St.Gallen ist glücklich, dankbar und stolz, dass sie ihren Teil zum Wahlsieg der FDP Schweiz hat beitragen können.

Ansporn für die kantonalen Gesamterneuerungswahlen

Das Nationalratsergebnis zeigt eindrücklich, dass die FDP über starke Köpfe verfügt, die regional stark verankert sind und dort auch dank eines engagierten Wahlkampfs viele Stimmen erzielten. Die FDP dankt allen Kandidierenden und Wahlhelfern für den grossen Einsatz sowie den Wählerinnen und Wählern für das ausgesprochene Vertrauen. Das sehr gute Ergebnis ist ohne jeden Zweifel ein Ansporn für die kantonalen Gesamterneuerungswahlen vom Frühjahr 2016. Die FDP und ihre Kandidierenden sind nach dem Wahlsonntag hoch motiviert, um den vorhandenen Schub in weitere Wahlerfolge umzumünzen.