Mehr Frauenpower für die FDP-Kantonsratsfraktion

Pool wird für Zuberbühler eingewechselt

Nach insgesamt 13 Jahren aktiven Wirkens im St.Galler Kantonsrat, davon viele Jahre in der gewichtigen Finanzkommission, ist der Gommiswalder Unternehmer Peter Zuberbühler an der Februarsession von der kantonalen politischen Bühne abgetreten. Die FDP-Kantonsratsfraktion bedankt sich ganz herzlich bei Peter Zuberbühler für sein enormes Engagement zum Wohle des Kantons und für die Fraktion. Nachfolgen kann aufgrund ihres hervorragenden Resultats bei den Kantonsratswahlen 2016 eine Frau – nämlich die Uzner Tierärztin Dr. med. vet. Brigitte Pool. Sie wird heute als Kantonsrätin vereidigt.

Von Basel nach Uznach

Brigitte Pool wurde 1960 in Basel geboren und wuchs im Kanton Baselland auf. Nach der obligatorischen Schulzeit absolvierte sie ein Studium der Veterinärmedizin an der Universität Zürich, wo sie später an der Veterinärmedizinischen Fakultät einen Doktortitel erlangte. Nach dem Studium sammelte Pool in verschiedenen Tierarztpraxen Erfahrungen, spezialisierte sich zunehmend auf Kleintiere und betreibt seit 1986 zusammen mit ihrem Ehemann Romano Pool eine eigene Praxis in Uznach.

Erfahrene Gemeindepolitikerin

Ihre politische Karriere startete Brigitte Pool dann auch in Uznach, wo sie acht Jahre lang im Gemeinderat mitwirkte, von 2009 – 2012 sogar als Vizegemeindepräsidentin. Ausserdem engagierte sie sich viele Jahre auch im Vorstand der FDP Orts- und Regionalpartei.

Klare Ziele vor Augen

Pool durfte bereits an ihren ersten beiden Fraktionssitzung teilnehmen und hat für ihre Amtszeit im Kantonsrat klare Ziele: „Im Kantonsrat möchte ich verantwortungsvoll langfristige Lösungen erarbeiten, damit auch unsere Nachkommen in Sicherheit, Wohlstand und einer intakten Umwelt leben können“. Sie sei sich ausserdem wieder einmal bewusst geworden, welch schätzenswertes und einmaliges politisches System die Schweiz habe und freue sich sehr, ein Teil davon zu sein. Ihre Schwerpunkte liegen dabei auf liberaler und KMU-freundlicher Wirtschaftspolitik, dem Kampf für eine fortschrittliche und kostenbewusste Gesundheitspolitik und einer zukunftsorientierten Bildungspolitik, welche auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf nicht ausser Acht lässt. Die FDP-Kantonsratsfraktion begrüsst Brigitte Pool ganz herzlich in ihren Reihen und freut sich auf eine konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Communiqué herunterladen