St. Galler Freisinn nimmt Abschied von einem liberalen Macher

 Zum Tod von Alt Kantonalpräsident Hans Bütikofer (1945–2013)

Die St.Galler Freisinnigen sind tief betroffen vom unerwarteten Tod ihres ehemaligen Kantonalpräsidenten Hans Bütikofer. Mit ihm ist ein gesellschaftlich und sozial engagierter Mensch, der sich mit viel Herzblut und Leidenschaft für seine Mitmenschen und „sein“ Toggenburg eingesetzt hat, von uns gegangen.

Hans Bütikofer war Politiker und Geschäftsmann. Im Elternhaus in Waldkirch politisiert, engagierte er sich bereits mit 16 Jahren im Jugendparlament. Im Alter von 28 Jahren wurde er bereits Gemeindepräsident der damaligen Gemeinde Mogelsberg. Er blieb es während 36 Jahren, wobei er das Gemeindepräsidium über die die meiste Zeit im Nebenamt ausübte – „weil ich es wollte, nicht weil ich musste“, wie er es rückblickend zu sagen pflegte.

Grosse Verdienste um die St.Galler FDP und den Kanton

Für die FDP sass er zwischen 1976 und 1996 im Kantonsrat. Hier habe er anwenden können, was er früher in der Parteiarbeit vertreten habe, sagte er 2008 in einem Interview mit dem „Toggenburger Tagblatt“. Im Kantonsrat präsidierte er als erster Gemeindepräsident die Finanzkommission. Nebst der neuen Kantonsverfassung zählte Hans Bütikofer, der damals auch Mitglied der Bankkommission war, schliesslich auch die Teilprivatisierung der Kantonalbank zu den wichtigsten politischen Geschäften seiner Zeit im Parlament. Von 1995 bis 1997 präsidierte Hans Bütikofer die FDP-Kantonalpartei, die er in seiner kurzen Amtszeit reformierte.

Unermüdliches Engagement

Hans Bütikofer war ein klassischer Freisinniger, der Freiheit und Verantwortung stets miteinander zu verbinden wusste. Die „res publica“ – die öffentliche Sache – war für ihn Leidenschaft und Verpflichtung zu gleich. So diente er auch der Schweizer Milizarmee als Oberst. Besonders verbunden war Hans Bütikofer mit dem Toggenburg, wo er gemeinsam mit anderen mit der Schaffung der Gemeinde Neckertal Pionierarbeit geleistet hat. Zudem war Hans Bütikofer Initiant und Gründungspräsident des Rotary Clubs Neckertal und 2010 Governor von Rotary International. Bis zu seinem Tod gehörte er dem Stiftungsrat der Klangwelt Toggenburg an und stand der Klinik Sonnenhof in Ganterschwil seit 20 Jahren als Stiftungsratspräsident vor.

In grosser Dankbarkeit nehmen wir Abschied von Hans Bütikofer.

Karin Keller-Sutter, Ständerätin